Bitte mal schnell auf "nein" drücken

dauert keine 5 Sekunden…

Und teilen!

4 „Gefällt mir“

Auftrag erledigt, 15% ja 85% nein, 122208 Teilnehmer :upside_down_face: :wink: :nerd_face:

1 „Gefällt mir“

Ich kann erst NEIN Stimmen wenn die Technischen Voraussetzungen für eine andere Technologie da sind. EAutos sind noch zukunftsmusik. sie sind werder Umweltfreundlich im Bau noch gibt es genug Strom für alles durch E autos zu ersetzen noch genug Ladesäulen noch akzeptable Ladedauer… sowas brauchen wir nicht. Zuerst alternative Schaffen, dann ändern, anderes herum geht es nicht.

Damit machen sich die Grünen zum Affen…

Na ja, dann machen wir uns halt zum Affen, wir sind schließlich im Wahlkampf. (Sarkasmus)

Wow, als ich gestern auf das „Nein“ klickte, waren es erst etwas über 48.000 Teilnehmer*innen.

Offensichtlich hat sich die CDU mit dieser Umfrage ein Eigentor geschossen. :rofl:

1 „Gefällt mir“

Inzwischen ist die Umfrage wegen „massiver Manipulation“ abgeschaltet worden…
Schade - ich hätte so gerne auch mit nein gestimmt…:frowning:

2 „Gefällt mir“

Was heißt jetzt „automatisiert abgegeben“? :grinning:

17 Stunden hat diese Umfrage durchgehalten, wenn ich mir den Zeitstempel am ersten Post von @Biologin ansehe.

:rofl: Wie können die nur auf so eine dämliche Idee kommen. Was dachten die wie das Internet funktioniert? Da gilt wohl immer noch der Neuland-Spruch von Merkel.

Das ist doch Blödsinn. Ich fahre seit 6 Jahren Elektroauto - auch auf Urlaubsreisen. Mein Sohn mittlerweile auch. Der lädt seinen Wagen an seinem
Arbeitsplatz.

Explosionsheizungsmotoren sind ein Anachronismus. Wenn
die deutsche Autoindustrie nicht schnell umsteigt, gibt es in 20 Jahren
keine relevanten Autohersteller mehr in Deutschland.

Davon abgesehen: Wir dürfen keine fossilen Brennstoffe mehr aus dem Boden holen, wenn wir unsere Zivilisation retten wollen lieber @zukunftsvisionär!
Lies mal die Beiträge hier über die Toten durch Hitzschlag oder die Affen, die wegen der Hitze tot von den Bäumen fallen. Das wird alles noch viel schlimmer werden.

3 „Gefällt mir“

Zum Abschluss des Themas:

Die Kommentare unter dem Beitrag sind lustig :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Das kannst du ja gerne tun, aber die Technik ist nicht ganz ausgereift… Die Reichweite past nicht, die Akkus sind nicht wirklich umweltfreundlich, E Autos sind teuer, schwer, brennen gerne ab bei vielen Unfällen oder anderen Akkuschäden, es sind halt rollende Handys (die ganz dünnen brennen auch mal gern ab wenn die mal richtung Akku runterfallen, im Flugzeug bereits explodiert…)

Und das Laden dauert ewig, Ladersäulen fehlen überall… Da brauchr ich drei tage bis ich in Nordeuschland bin bei den vielen Ladestopps… irrsinn…

Und die Deutschen Autobauer jucken mich dabei eher wenig, denn auch deutsche Verbrenner sind nicht mehr das was sie waren… teuer geworden, ausländische Marken sind teils sogar besser obwohl die billiger sind…

Schau dir doch mal einen normalen VW- Golf, Typ Verbrenner an… der hat relativ wenig Ausstattung zu dem hohen Preis und hält nicht länger als ein guter KIA… oder Hyndai… wer braucht denn noch deutsche Automarken? niemand mehr außer dem Luxus Segment Porsche vielleicht…

Zumal das alles Abgas- Mogelpackungen sind…

Für Normalbürger sind E Autos sowieso zu teuer… das hat sich nicht geändert, wenn du das ändern willst müssten wir ohne extreme Zollgebühren Chinesische E Autos in Deutschland fahren lassen, dann geht das zumindest teilweise…

VW braucht niemand mehr, die Firma sollte zu machen… zu viel Betrug und Verpennte Entwicklung, schon vor den E Autos…

Diese Autos sind einfach zu teuer… Mercedes inbegriffen, wobei diese Marke zumindes einigermaßen noch für Qualität steht, aber auch sehr teuer…

Ich habe null Mitleid mit VW und Co… dieser Konzern hat die Zeit verpennt verkauft zu teure Autos…

Deutschland ist kein Autobauer Land mehr… das ist längst vorbei…

E Autos sind aber noch zu unreif für die Masse… und zu teuer… ggf. von China Ausnahmen abgesehen die es hier nicht gibt…

Außerdem brauchst du noch genug Ökostrom für unmengen E Autos, den gibt es noch nicht…

Ich wüde gnadenlos China Autos Importieren bsi VW weg ist, wenn du unbedignt sofort E Autos auf den Straßen willst, der Konzern ist ein Dinosaurier der weg muss… VW hat Milliarden vom Staat bekommen, wurde endlos gepampert und schafft die Wende trotzdem nicht, die Kostenstruktur bei VW ist miserabel, der Konzern sollte Pleite gehen und anderen Firmen platz machen die moderner sind als VW!

Wer auf dem Markt nix taugt braucht keine Subvention sondern sollte rausfliegen also schließen. Die Arbeitsplätze dort jucken mich gar nicht, selbst schuld wer immer noch an einem Rückständigen Arbeitgeber festält, dass der Fall droht ist längst abzusehen… das ist kein Plötzlicher Notfall, sondern lange bekannt, darauf kann man entsprechend reagieren, wer das nicht tut hat Pech gehabt…

Ich bin dieses Pampern von Kozernen auf Steuerzahler Kosten soweiso leid… das brauchen wir eigentlich nicht, kostet irre viel Geld… Nur Corona war eine akzeptable Ausnahme…

Die meisten E Autos sind aber noch zu teuer… Und wenn du noch billigere Verbrenner für die Übergangszeit haben willst könnte man einfache Autos ohne die unmenge Elektronik Gedöhns bauen… Nur ABS und ESP würde reichen… vielleicht etwas servolenkung, sit ausreichend… ansonsten wie früher mit Kurbelstart… etwas Muckitrainig zum anwerfen tut gut… ohne das Ganze schwere Elektro Zeug… Mechanische Autos … das Autoradio wird durchs Handy ersetzt… das Navi auch … dann reicht eine Kleine Batterie udn ein Mini Generator aus… die Klimaanlage wird sowieso meist vom Keilriemen angetrieben… keine Überteueren Bordcomputer mehrr für günstige Autos zu haben… und wieder einfachere Motoren bauen die zwar effizient aber gut zu warten und repaieren sind. Das autonome Auto wird eh noch länger nicht ausgereift sein, gab ja schon Unfälle damit…

Leicht, sparsamer und billig eben… mechansich geregelter Motor, wie im Oltimer… einfach, robust, leicht zu reparieren… auf die billige Art… hät wieder 30 Jahre … das ist umweltfreundlich, nicht diese fahrenden Handys die du kaufen willst…

so schüttzt du wirklich diee Umwelt… dein E auto wird in ein paar jahren verschrottet werden und größtenteils Sondermüll sein…

Ich will kein E Auto bis dieses Problem gelöst ist. präsentiere mir est mal ein bezahlbares E Auto dass mit einem robusten einfahchen, mechanschen Verbrenner alter Schule mithalten kann…

Der Comuter ist zwar ein großer Vortschritt und mach das fahren durchaus sicherer … aber der ist noch zu unzuverlässig…

Ich würde die TÜV Standards für E Autos aussicherheitsgründen erheblich erhöhen, wegen der komplexen Automatiken… das müste entsprechden Gründlicher geprüft werden… Ich will dien Elektrotechniker sehen der das alles mit präzisen Prügferät jährlich Prüft… Die Dorfautowerkstatt hat davon oft keine Ahnung…

JEDER Sicherheitsrelavante Sensor, jedes Programm im E Auto… müsste regelmäßig geprüft udn aktualisiert werden… Die komplizierte Elektronik verlangt eine aufwändige Wartung unr Prüfung…

Ich würde so ein Ding nicht fahren bis der Techniker das gründlich wie im Flugzeug geprüft hat… jedes wichtgie Teil auf elektronsische Fehler mit Messgerät prüfen… alles zerlegen , Platinen kontrollieren Ozilloskopmessung ob Signale stimmern, Kabel intakt sind, Sofware prüfen auf versteckte gefährliche Fehlfunktion unsw…

das muss alles exakt passen, sons fahr ich kein Tesla oder so… zu gefährlch wernn da was anfängt zu spinnen…

Das ist ja schon bei Verbrennern heikel geworden… du weißt gar nicht was da alles passieren kann und wie schwer so ein Computerfehler in solchen Autos zu finden ist…

Ich fahre ungern ungeprüfte Autos… die müssen im Ernsfall exakt funktionieren, sonmd wird es heikeil…

Der Computer ist NUR dann besser als ein Mensch hinsichtlich Fahrfehler, Sicherheitsassiszenzen usw… wenn er korrekt funktioniert…

Spätestens wenn die Autonomen Autos kommen wird es wie im Flugverkehr geamcht werden müssen damit es nicht wegen Fehlfunktion zum Unfall kommt mit A, B und C Checks…

Ich traue dem heutigen TÜV das nicht mehr ganz zu…

Es könnte natürlich auch sein, daß viele Leute ganz normal mit „Nein“ abgestimmt haben und sich die CDU aufgrund des blamablen Ergebnisses jetzt mit einem technischen Fehler herausredet …
(Obwohl: ich konnte zweimal hintereinander mit „nein“ stimmen, was mich sehr gewundert hat. Das ist nicht mal bei den Quatschabstimmungen von „der Postlillion“ möglich.)

Das musste man sogar, ansonsten konnte man sich zwischendurch nicht die Abstimmungsergebnisse anschauen.

Und jetzt der Vorwurf einer angeblichen Manipulation.

Vielleicht haben sie sogar damit gehofft, dass sie selbst das Erebnis so manipulieren könnten, haben aber mit einem so hohen Andrang nicht gerechnet und zu langsam reagiert.

Das war eine öffentliche Abstimmung und ich habe mit „Nein“ gestimmt.

Oh, bin ich jetzt für die angebliche Manipulation mitverantwortlich und bin kriminell?

Sind die Verbreitung von Desinformationen in Verbindung mit Populismus und extremen Grünen-Bashing da vielleicht keine Manipulationen?

Dass sich die CDU jetzt blamiert und sich selbst ein Eigentor geschossen hat, dafür können ich und viele andere garantiert nichts.

Volksverpetzer hat es mal wieder auf den Punkt gebracht.

  1. ES GIBT KEIN VERBRENNER VERBOT

  2. DAS GESETZ GEHT AUF INITIATIVE VON DER CDU-SPITZENKANDIDATIN ZURÜCK

  3. E-FUELS SIND TEUER UND WERDEN NISCHE BLEIBEN

  4. SELBST DER WAHRE GRUND FÜR DIE CDU-KAMPAGNE IST EIN REINFALL

Das ist Wahlkampf, der von vorne bis hinten unehrlich ist, das ist purer, kontraproduktiver Populismus, auf den möglichst viele Menschen hereinfallen sollen.

Nur haben die „bösen“ Grünen damit nicht angefangen.

Vor allem, wenn man so einen Mist von Friedrich Merz auf Facebook lesen muss.

Und Kommentare darunter, wie:

Der Grünen Sekte sind wohl alle Mittel recht.Unterstelle ich jetzt einfach mal. Wird immer besser in Deutschland.

So geht es in der Windkraft/Strompreise auch zu, alles nur Lug und Trug und provitorientiert und die Bürger zahlen sich dumm und dämlich!

Was jetzt dringend ist: Aufklärung der Urheber dieser Manipulation. Das sollte sich machen lassen. Eine solche Manipulation hinterlässt Spuren. Wohin führen Sie.

Woher der Angriff erfolgte, ist wohl klar. Die „Aktivistenden“ dürfen wohl machen, was sie w(s)ollen, ohne jemals mit ernsthafter Strafverfolgung rechnen zu müssen. Daß sie sich irgendwann sogar gegen die Sympathisanten in der Politik richten werden, ist den links-grünen Ideologen nicht bewusst.

Nur mal ein kleiner Eindruck.

3 „Gefällt mir“

Bitte tu Dir das nicht mehr an auf Facebook zu lesen:
Facebook’s AI Spam Isn’t the ‘Dead Internet’: It’s the Zombie Internet

Facebook is the zombie internet, where a mix of bots, humans, and accounts that were once humans but aren’t anymore interact to form a disastrous website where there is little social connection at all.

1 „Gefällt mir“

@Pensionärin

Kann ich nur bekräftigen…
Schließlich liest Du doch auch nicht Dinge wie diese hier (in etwa gleiches Niveau)
https://www.jw.org/de/bibliothek/artikelserien/weitere-themen/wetterextreme-kann-bibel-helfen/

Wobei: interessant ist die Frage schon… :wink:

Vielleicht fragen Sie sich, wann Jesus seine Macht über das Wetter ausüben wird. Diese Frage wird in dem Artikel „Wann wird Gottes Reich über die Erde regieren?“ beantwortet.

Ich habe zweimal mit Nein gestimmt. Nur aus Neugier. Sie kontrollieren nicht mal die IP-Adresse.

Oje, auch zu mir?

1 „Gefällt mir“

Bin jetzt ganz positiv überrascht, solche pragmatischen Dinge von den Zeugen Jehovas zu lesen. Hatte was anderes erwartet in der Art Klimawandel als Strafe Gottes. Aber sie behaupten das Gegenteil und raten Notfallfluchtrucksäcke für Wetterkatastrophen bereitzuhalten, Notfallvorräte zu haben, mit totalem Stromausfall zu rechnen und Haus gegen Notfälle z.B. mit Rauchmeldern zu sichern. Ist jetzt nicht so dumm, finde ich. Ich dachte, die raten bei Hochwasser zu beten oder die Bibel in den Hauseingang zu legen.
Schon gewusst? Ein halber Meter Flutwasser reicht, um ein Auto wegzuschwemmen. Bei Überschwemmungen sterben die meisten Menschen, weil sie versuchen, durch die Fluten zu fahren.
Wusste ich nicht- das ist ein guter Link zum Katastrophen-Selbstschutz.
Bei Aufräumarbeiten Schutzausrüstung tragen. Dazu gehören Handschuhe, feste Schuhe, Helm und Atemschutz. Vorsicht vor Stromleitungen und heißer Asche! Das hätten mal die ganzen Ahrtalhelfer beachten müssen, bevor sie im Giftschlamm wühlten.

Hört auf die Zeugen Jehovas, die haben es drauf bei Naturkatastrophen:
https://www.jw.org/de/bibliothek/zeitschriften/erwachet-nr5-2017-oktober/was-bei-einer-katastrophe-leben-retten-kann/

Tja wenn einem das Ergebnis nicht gefällt

1 „Gefällt mir“

Das Ergebnis ist sicher (leider) nicht repräsentativ. Ich fürchte, wenn es ernst wird, wird es wie beim GEG. Solange das Verbot in weiter Zukunft liegt und man sich noch nicht selber betroffen fühlt, ist fast jeder für mehr Klimaschutz. Wenn man konkret mehr dafür zahlen müsste, ist es bei sehr vielen wieder vorbei damit.

1 „Gefällt mir“

Na ja, die Ergebnisse von weiteren Umfragen bei der Bild und bei T-Online sahen ja fast genauso aus.

Auch manipuliert?

Die kenne ich nicht. Wenn das so ist, umso besser. Aber meine Befürchtung bleibt bestehen, dass das nicht hält, wenn es aktuell wird.

Wollen ist eine andere Frage.

Man darf die Augen nicht davor verschließen, dass die Sozialen Medien schließlich eine verdammt große Reichweite haben.

Beispielsweise:

  • Bündnis 90/Die Grünen: 3.292 Mitglieder, aber jeder kann lesen,

  • Friedrich Merz - Parteivorsitzender der CDU: öffentliche Gruppe, 25.100 Mitglieder,

  • 2.000.000 Stimmen gegen die AfD: öffentliche Gruppe,
    23.855 Mitglieder,

  • Gesundheit - Klima - Umwelt: private Gruppe, 14.295 Mitglieder,

  • Robert Habeck - Bundeskanzler: öffentliche Gruppe, immerhin 413 Mitglieder,

  • #ichbinhier: private Gruppe, 40.129 Mitglieder, die versuchen auf FB für Ordnung zu sorgen,

  • Bündnis 90/Die Grünen Mitglieder und Unterstützungsgruppe: private Gruppe, 2.703 Mitglieder,

  • Bündnis 90/Die Grünen - Themen, Projekte und Ideen: öffentliche Gruppe, 6.387 Mitglieder,

  • Facebook gegen Rechts: öffentliche Gruppe, 7.474 Mitglieder

  • Lügen der AfD: öffentliche Gruppe, 15.245 Mitglieder,

  • Grüne Ökonomie: nachhaltiges Wirtschaften und erneuerbaren Energien: öffentliche Gruppe, 6.800 Mitglieder,

  • Grüne Kommunalpolitik: private Gruppe, 3051 Mitglieder,

  • CDU: 234.331 Follower

  • Bündnis 90/Die Grünen: 231.999 Follower

und viele andere.

Ach ja, und ich mit immerhin inzwischen 684 Freunden.

So eine Reichweite hätte ich gerne hier. :grinning:

1 „Gefällt mir“